Die erste Mannschaft der SG Südeifel verlor am vergangenen Samstag beim Tabellenführer, der SG Neidenbach, mit 0:2. Am Ostermontag war die Spielgemeinschaft des SSV Pronsfeld und des SV Lünebach zu Gast im Geisbachtal. Nach 90 Minuten stand ein verdienter und souveräner 3:1-Heimsieg zu Buche.

Rund 180 Zuschauer fanden an Karsamstag den Weg zur Sportplatzanlage in Nattenheim.

Kaum Offensivaktionen – zwei Unachtsamkeiten

Bereits in der 6. Minute konnte die Heimmannschaft zum ersten Mal jubeln, als der Neidenbacher Spielertrainer nach Unstimmigkeiten in der Südeifeler Defensive per Kopf zur 1:0-Führung traf. Bis zur Halbzeit konnte sich die SG Südeifel keine aussichtsreichen Möglichkeiten erarbeiten und so blieb ein Schuss von Philipp Diederich aus der zweiten Reihe, der über das Tor flog, die einzige Torannäherung unserer SG.

In der zweiten Halbzeit versuchte die SG mehr Druck auf die Viererkette der Heimmannschaft auszuüben, was allerdings nicht zu Torchancen führte. Nach einer guten Stunde erhöhte die SG Neidenbach auf 2:0. Den gut getretenen Eckball verwertete die Nr. 17 unbedrängt am zweiten Pfosten.

Bis auf zwei Paraden von Thorsten Wagner hatte das Spiel keine weiteren Highlights mehr zu bieten und so blieb es letztendlich beim verdienten 2:0 Sieg der SG Neidenbach.

SG Neidenbach 0:2 SG Südeifel, Aufstellung und Torfolge bei Fupa.

Am Ostermontag stand das Nachholspiel gegen die SG Lünebach auf dem Programm.

Die rund 100 Zuschauer im Geisbachtal sahen einen ausgeglichenen Beginn, ohne das sich echte Torchancen ergaben.

Nach einem Torschuss der Gäste, den Thorsten Wagner souverän parieren konnte, erhielt die SG Südeifel im Gegenzug einen Freistoß aus dem Halbfeld. Marius Diederich, der zum ersten Mal seit dem ersten Rückrundenspiel wieder im Kader stand, nahm sich der Sache an, allerdings konnte der Gästekeeper den zentralen Versuch abwehren.

Nur zwei Minuten später konnte Diederich Pascal Brück mit einem flachen Pass auf außen in Szene setzen. Brück setzte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch und flankte vors Tor – der Kopfball von Spielertrainer Florian Reger ging daneben.

Heimmannschaft übernimmt Spielkontrolle – Faber trifft

Nach einer guten Viertelstunde erhielt Michael Faber den Ball kurz vor dem Strafraum und fasste sich ein Herz. Sein zentraler Schuss fand unter Mithilfe des Gästetorwarts den Weg ins Tor und so ging die SG Südeifel mit 1:0 in Führung.

Als die Zuschauer mit dem Halbzeitpfiff rechneten nahm das Spiel nochmal Fahrt auf. Erst ergab sich für die Gäste eine Doppelchance, die Wagner beide entschärfen konnte, dann stand Reger nach einem Zweikampf mit einem Lünebacher Verteidiger plötzlich frei vor dem Tor. Sein Abschluss fand allerdings wieder nicht den Weg ins Tor.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Beide Mannschaften brauchten ein wenig Zeit, um ins Spiel zu kommen.

In der 57. Minute setzte sich Reger auf außen durch und flankte den Ball an den Sechzehner. Über Umwege landete der Ball schließlich bei Diederich, der den Ball kurz mitnahm und direkt auf Julian Molitor durchsteckte. Molitor legte sich den Ball einmal vor und vollstreckte souverän zum 2:0.

Nur vier Minuten später erhielten die Gäste einen fragwürdigen Eckball zugesprochen, den sie zum Anschlusstreffer nutzten. Die Mannschaft der SG Südeifel war noch mit der Entscheidung des insgesamt sehr guten Schiedsrichters Vokuhl am hadern, als die SG Lünebach die Ecke schnell ausführte und die Heimmannschaft überraschte.

Trotz Anschlusstreffer wenig Gefahr für die SG Südeifel

Die erste Mannschaft der SG Südeifel ließ sich durch das 2:1 nicht verunsichern und versuchte das dritte Tor nachzulegen.

Nach einem Befreiungsschlag der Gäste passte Timm Schmitt den Ball zum eingewechselten Oliver Heck, der sofort Hajo Hari mit einem starken Ball in Szene setzte. Hari zog mit Tempo in den Strafraum und passte in den Fünfmeterraum zu Molitor, der diese Gelegenheit zum 3:1 nutzte und damit einen Doppelpack schnürte.

Bis zum Abpfiff verwaltete die SG Südeifel souverän die Zwei-Tore-Führung und ging letztendlich als verdienter Sieger vom Platz. Durch den Heimsieg übernahm die SG Südeifel wieder den 3. Platz, nachdem sie am Samstag auf Platz 7 abgerutscht war.

SG Südeifel 3:1 SG Lünebach, Aufstellung und Torfolge bei Fupa.

SG II nur noch Zweiter

Für die zweite Mannschaft der SG Südeifel war es ein Wochenende zum Vergessen. Auf die überraschende 1:3 Niederlage bei der zweiten Mannschaft der SG Echtersbach-Biersdorf an Karsamstag folgte ein bitteres 1:2 gegen den Tabellenzweiten aus Utscheid. Durch die beiden Niederlagen übernimmt die SG Utscheid II die Tabellenführung der Kreisliga D-3 Eifel.